Die Stretch-Folie von COOK für Mikrowellen ist dicker als andere Standard-Folien, sie ermöglicht zuverlӓssig und praktisch Portionen aufzuwӓrmen und zu servieren. Ihre perforierte Eigenschaft erleichtert die Ausweichung überschüssigen Dampfes und verhindert das Aufblӓhen; es verhindert Spritzer von Fett innerhalb des Ofens. Für lӓngere Backzeiten ist die Stretch-Folie nicht zu empfehlen. Besonders grosse Familien, bei denen jedes Familienmitglied verschieden Essenszeiten hat, werden auf die COOK-Mikrowellen-Stretch-Folien nicht mehr verzichten können.

• COOK Frischhaltefolie Packung sollte für eine lange und praktische Handhabung nach den Anweisungen geöffnet werden.
• Die Laschen auf jeder Seite der Verpackung sind vormarkiert.
• Die Laschen mit beiden Fingern eindrücken, dafür sorgen dass es ordentlich aufreisst.
• Die Verpackung an der geriffelten Seite vorsichtig öffnen.
• Die Folien-Rolle an dem Ausgabe-Bereich halten.
• Die Verpackung mit der einen Hand leicht drehen, und die Folie an der angebrachten Kante sauber abreissen.

Es ist bekannt, dass Frischhaltefolie bei alternativen Nutzungen bei Frühgeburten dazu benutzt werden das Neugeborene warm zu halten wӓhrend es in die Intensivstation gebracht wird, oder bei Brandwunden, um den Schmerz zu stillen, wo kein Wasser zur Verfügung steht. In der Kosmetik können frische Tatto-Wunden mit Frischhaltefolie gewickelt vor Infekten geschützt werden. Frischhaltefolie sind gut geeignet, um Flüssigkeiten im Körper zu isolieren, um ihn vor Mikroben zu schützen, jedoch gibt es keien konkreten Beweise dafür, dass es dabei Hilft Gewicht zu verlieren. Für sensible Haut kann Frischhaltefolie helfen sie lange Zeit vor Kontakt zu schützen.

Nutzung der COOK Frischhaltefolie ausserhalb der Küche:
– Schutz von leicht verschmutzenden PC-Tastaturen oder sensiblen elektronischen Gerӓten wie Fotoapparaten,
– Schutz von teilweise benutzten Mal-Farben oder Flüssigkeiten vor Auslauf oder Austrocknung,
– Schutz vor Verschmutzung von Glasfӓchern von Kühlschrӓnken, um das Sӓubern zu erleichtern ziehen sie COOK Frischhaltefolie darüber.

Frischhaltefolie, Kühlschrank-und Backofen-Beutel wurden am Anfang aus Polivinylchlorid, oder besser bekannt als PVC produziert.… Anfang der 2000 er Jahre wurden einige Weichmacher verwendet, die in Berührung mit Lebensmittel ernsthafte gesundheitliche Schӓden verursachen konnten, anstelle des PVC wurde dann Polyethylen (LPDE) und polimerisiertes Plastilk verwendet.

Das LPDE, das keine gefӓhrlichen Chemikalien beinhaltet, war weniger haftend als die aus PVC produzierten ӓhnlichen Produkte, es ist für eine gesunde Verwendung in der Küche geeignet. Die Frischhaltefolie von COOK, der aus LPDE hergestellt wird, beinhaltet keine Phtalate, die Plastiken für mehr Elastizitӓt zugesetzt werden und gesundheitsschӓdlich sind. Es wird im Gegensatz zu PVC mit weniger Einsatz von Energie produziert und ist 100 % wiederverwertbar, daher umweltfreundlich. Um die Haftbarkeit und die Elastizitӓt bei Frischhaltefolie zu vermehren, werden Versuche, Forschungen und Entwicklungen an alternativen Materialien, die nicht gesundheitsschӓdlich sind durchgeführt.

Hersteller in der ganzen Welt sind nach ISO 10993 verpflichtet zu beweisen, dass die Materialien, die sie für die Produktion ihrer Produkte verwenden nicht giftig sind. Nach dem türkischen Lebensmittel-Kodex, können Polyethylen Frischhaltefolie und Back-Beutel mit fettigen Lebensmittel und auch fettfreien in Berührung kommen. Bispheol-A (kurz BPA) das bei der Herstellung von Plastik, Nylon, Polyester und PVC Produkten eine beeinflussende Rolle spielt ist bei COOK Frischhaltefolie und COOK Back-Beutel nicht enthalten.